Erhöhen Sie Ihren Milchertrag

DEN BESTMÖGLICHEN ERTRAG VON IHRER HERDE BEKOMMEN

WAS VERSUCHEN IHNEN IHRE KÜHE ZU SAGEN?

KÜHE SAGEN IMMER DIE WAHRHEIT ÜBER IHRE GESUNDHEIT, WIR MÜSSEN NUR LERNEN ZUZUHÖREN.

Kühe bekommen nicht vorsätzlich eine Euterentzündung oder werden mit Absicht lahm. Es liegt an den Angestellten auf dem Betrieb, Beratern, Tierärzten und Ernährungsberatern die Zeichen,  die die Kuh gibt zu erkennen und die richtige Entscheidung zum Vorteil aller Beteiligten zu treffen.

What-Are-Your-Cows-Trying-To-Tell-You

WUSSTEN SIE!

Wenn die Kühe sehr dreckig sind, ist ihre Umgebung nicht sauber. Wenn sie Klauenverletzungen haben, sind ihre Liegeflächen nicht bequem oder sie sind unruhig. Wenn sie sehr flüssigen Dung und eine schwache DMI haben, könnte das TMR ihre Pansen irritieren, das Graß zu feinfasrig oder die Kuh krank sein.

EINE NEUE ART, IHRE HERDE ZU VERSTEHEN

Das MooMonitor+ System wurde für Stall- sowie auch für Weidehaltung entwickelt. Mit einer Reichweite von mehr als 1.000 Metern können fast all Ihre Kühe von überall um den Betrieb überwacht werden. Das System sendet alle 15 Minuten Informationen über jede individuelle Kuh. Diese kürzeren Feedbackintervalle geben mehr Informationen über den Beginn einer Brunst und ermöglichen so eine zeitgenaue Besamung. Sie können auch wichtige Informationen über die Wiederkauaktivität, Ruhe- und Fressverhalten und Aktivitätsmuster beinhalten und ermöglichen so dem Landwirt eine Früherkennung von kranken Kühen.

DIE OPTIMALE KUH

Studien haben gezeigt, dass die optimale Kuh unabhängig von der Art des landwirtschaftlichen Betriebes für eine maximale Milchproduktion eine Zwischenkalbezeit von 365 Tagen hat. Diese Kühe haben für gewöhnlich eine Trockenphase von 6o Tagen, was bedeutet, dass sie die restlichen 305 Tage Milch produziert. Wenn die Kuh für 280 Tage tragend ist, dann bleiben nur 85 Tage zwischen den Trächtigkeiten. Der Uterus braucht Zeit, um sich nach der Trächtigkeit zu erholen, was als Warteperiode bezeichnet wird, was normalerweise je nach Betrieb ungefähr 45 Tage dauert. So bleiben nur noch 40 Tage oder weniger und drei Brünste bis die Kuh idealerweise wieder trächtig sein sollte. Deshalb braucht man eine akkurate Brunsterkennung, um zu gewährleisten, dass man keine einzige Brunst versäumt. Um das zu erreichen, muss man versichern, dass die reproduktive Leistung durch ein Erfassen aller brünstigen Kühe mithilfe von präziser Brunsterkennung und durch ein zeitgenaues Besamen der Kühe mit hochwertigem Bullensperma optimiert wird.

PROBLEME BEI DER ZUCHT

Wie oben festgestellt wurde, müssen um die reproduktive Leistung zu verbessern mehr brünstige Kühe mit weniger Aufwand erkannt werden und die Empfängnisrate durch ein besseres Timing für die künstliche Besamung und den vermehrten Einsatz von höherwertigem Bullensperma für einen genetischen Fortschritt verbessert werden. Jedoch ist das nicht alles. Eine andere wichtige Funktion des Systems ist, dass auch Kühe, die nicht trächtig sind durch präzise Brunsterkennung erkannt werden. Auch Kühe, die Schwierigkeiten haben, wieder trächtig zu werden können identifiziert werden, um sicherzugehen, dass ihnen die Aufmerksamkeit gegeben wird, die sie verdienen um die Langlebigkeit der Herde zu gewährleisten. Angestellte auf dem Betrieb, müssen die Art der Brunst einordnen können, zum Beispiel ob sie unregelmäßig ist oder ob die Kuh schon einmal besamt wurde. Kühe, die eine tierärztliche Untersuchung benötigen, wie zum Beispiel Kühe, die vor Ende des VWPs noch nicht brünstig wurden oder Kühe, die während der Übergangsphase krank werden- diese können unter Betriebsaufzeichnungen eingetragen werden oder individuell separiert werden um für den nächsten Tierarztbesuch bereit zu sein. Die Erkennung von problematischen Kühen ermöglicht den Angestellten vorgegebenen Protokollen für die individuellen Bedürfnisse jeder Kuh zu folgen.

Reduce heat detection costs

KOSTEN REDUZIEREN

Kühe in regelmäßigen Intervallen während des Tages und nachts zu beobachten ist nicht nur sehr anstrengend und aufwändig, sondern auch teuer und erfordert erfahrenes und engagiertes Personal. Die MooMonitor+ App eliminiert den Bedarf für intensives Überwachen und arbeitet ähnlich wie ein elektronischer Arbeiter, der die Kühe 24 Stunden am Tag beobachtet und eine ausgezeichnete Kapitalrendite bietet. Der optimale Zeitpunkt für die künstliche Besamung kann durch die akkurate Brunsterkennung problemlos herausgefunden werden, was die Menge an verwendetem Sperma deutlich verringert. Nicht nur die Tierarztkosten, sondern auch die Verwendung von Antibiotika können durch das frühere Erkennen von kranken Tieren und darauffolgenden unterstützenden Therapien reduziert werden. Das bedeutet auch, dass weniger durch Antibiotika unbrauchbar gemachte Milch entsorgt werden muss.

WOHLBEFINDEN

Das Wohlbefinden der Tiere, insbesondere der Milchkühe gewinnt auch in der Zukunft immer mehr an Wert. „Smart Sensors“ spielen eine ausschlaggebende Rolle und bestimmen über das Wohlbefinden der Tiere auf Betrieben, indem sie bestimmte Verhaltensweisen der Kühe überwachen. Jede Metrik die als Kennzeichen für Verhaltensweisen und Gesundheit steht kann dazu verhelfen, das noch zu verstärken. Ein ausgezeichnetes Beispiel ist die tägliche Überwachung des Ruheverhaltens. Ein kürzlich durchgeführter Versuch mit dem MooMonitor+ zeigte auf, dass die täglichen Ruhezeiten eine wichtige Rolle für die physische & psychische Gesundheit der Kühe spielen. Es kann als Schlüsselindikator für das Wohlbefinden der Kühe auf dem Betrieb verwendet werden.

Heat detection moomonitor health advantages

TIERÄRZTLICHE BETREUUNG

Der MooMonitor+ erlaubt mehreren Benutzern den Zugang zu dem System, wenn sie von der hauptverantwortlichen Person genehmigt wurden. Tierärzte spielen eine zentrale Rolle bei der Gesundheit, dem Wohlbefinden und der Fruchtbarkeit von Milchkühen überall auf der Welt. Sie können die Kühe Ihrer Kunden direkt von überall auf der Welt aus überwachen.

VERHALTENSALARME

Die Übergangsphase ist die Zeitphase 3 Wochen vor und nach dem Abkalben. Das ist die gefährlichste Zeit im Leben aller Kühe und die Phase in der sie die meiste Betreuung benötigen. Über 75% der gesundheitlichen Störungen im Leben einer ausgewachsenen Kuh treten in dieser Zeit auf. Bei mehr als 40% aller Kühe tritt in dieser Zeit eine gesundheitliche Störung irgendeiner Art auf. Deshalb ist es von besonderer Wichtigkeit, sicherzugehen, dass das Verhalten jeder Kuh insbesondere in dieser riskanten Zeit überwacht wird. Der MooMonitor+ erkennt kleinste Änderungen im Verhalten der Kühe und alarmiert den Landwirt darüber, sodass sichergestellt werden kann, dass die Kuh die nötige Behandlung, um sich von der gesundheitlichen Störung zu erholen, bekommt. Es kann auch auf Behandlungen der kranken Kühe reagieren, indem es die Wiederkauaktivität analysiert, welche ein ausgezeichneter Indikator für Pansen- und Kuhgesundheit ist.

HERDENMANAGEMENT

Die MooMonitor+ App bietet eine komplett neue innovative Art, ihre Kühe individuell oder innerhalb der Herde/Gruppe in Echtzeit zu betrachten. Es ist übersichtlich, leicht zu verstehen und zu interpretieren. Das Fütterungsmanagement für Weidehaltung und TMR kann durch die tägliche Betrachtung des Verhaltens der Kühe innerhalb der Gruppe und als Individuen präziser geplant werden. All diese Daten über das Fressverhalten, die Wiederkauaktivität und Ruheverhalten können verwendet werden, um Ihr Fütterungsmanagement zu optimieren. Das Vorkommen von gesundheitlichen Störungen wie Ketose und subakute Pansenacidose kann mithilfe von Ernährungen, die die TM-Aufnahme maximieren und eine optimale Fress-, und Wiederkauzeit haben, reduziert werden. Das resultiert in einer weniger negativen Energiebilanz und einer besseren Fruchtbarkeitsleistung.

Moomonitor+ staff benefits

ARBEITSKRÄFTESPAREND

Überall werden Herden größer. Gut ausgebildete, motivierte und erfahrene Arbeiter werden oft gesucht und sind schwer zu finden. Neue Angestellte müssen ausgebildet, motiviert und geschätzt sein. Das ist eine große Verantwortung für den Herdenbesitzer/-manager. Mithilfe von Technik wird der Bedarf nach guten Arbeitern reduziert. Der MooMonitor+ kann das Leben eines Angestellten sehr erleichtern. Entscheidungen, wie welche Kuh man besamen soll und wann werden automatisch getroffen, was den Angestellten hilft, sich auf die korrekte Besamungstechnik zu konzentrieren. Das erspart ihnen viel Stress. Hilfsmittel wie NFC (Nahfeldkommunikation) kann die Büroarbeit auf dem Betrieb reduzieren. Wenn man einer Kuh ein Halsband zuordnet oder Halsbänder zwischen Kühen austauscht, kann man einfach das Tag mit einem kompatiblen Smartphone scannen und die neue Kuh-ID Nummer eingeben.

AUFZEICHNUNGEN

Leistungsziele schaffen und diese kontinuierlich überwachen ist eine wichtige Aufgabe für jeden Landwirt. So kann bei Abweichung von diesen Zielen sofort eingegriffen werden. Eine wichtige Tätigkeit ist dabei das Sammeln und Auswerten von Daten. Der MooMonitor+ hat eine hochentwickelte App, die alleinstehend zum Eintragen von Informationen verwendet werden kann. So kann zum Beispiel der BCS (Body Condition Score) einer Kuh oder das Datum, an dem sie abgekalbt hat eingetragen werden.

GESUNDHEIT & FRUCHTBARKEIT

Die Gesundheit und Fruchtbarkeit der Milchkühe beeinflussen maßgeblich die Rentabilität eines Milchviehbetriebes. Der MooMonitor+ alarmiert den Landwirt, wenn Kühe brünstig oder krank werden oder sich abweichend vom Gruppen- und Herdenniveau verhalten. Betroffene Tiere werden entsprechend identifiziert und gesondert betrachtet. Sobald Abweichungen erkannt werden, kann der Landwirt mithilfe der Aktivitäts-, Ruhe-, Fütterungs-, und Wiederkaudaten sofort reagieren und direkt eingreifen. Somit können Leistungsausfälle vermieden und Gesundheit und Wohlbefinden der Herde gesteigert werden.

FRUCHTBARKEIT
  • Entscheidend für die Rentabilität des Betriebes
  • Kürzere Zwischenkalbezeiten
  • Mehr Tiere, die zur Besamung vorgestellt werden
  • Weniger Arbeitskräfte
  • Ermöglicht selektive Zucht der besseren Kühe und Aussortierung der leistungsschwachen Tiere
WIEDERKAUAKTIVITÄT
  • Indikator für Gesundheit und Wohlbefinden.
  • Rückschluss auf Futterqualität und TM-Aufnahme
  • Früherkennung von Krankheiten und Stoffwechselstörungen
  • Erlaubt frühzeitige Behandlung und Therapiemaßnahmen
  • Weniger Leistungsausfälle, Abgänge, Antibiotika
UNRUHE
  • Wichtiger Indikator für die Brunsterkennung
  • Zeichen für Veränderungen des Tierverhaltens
  • Durch Überwachung rund um die Uhr werden kürzere und subtilere Veränderungen erkannt
LEISTUNG
  • Besseres Management von trockenen und frischen Kühen
  • Früherkennung von Schmerzen, Krankheiten und Stress
  • Schnellere Rückkehr von kranken Kühen in die Herde
RUHEVERHALTEN
  • Für aufgestallte Kühe ist Komfort sehr wichtig
  • Adäquate Ruhezeiten sind ein Indikator für Zufriedenheit und Gesundheit
    Nichtsdestotrotz können exzessive Ruhezeiten auf Krankheiten hinweisen, z.B. Lahmheiten
  • Längere Ruhezeiten steigern die Milchproduktion.
FRESSVERHALTEN
  • Die Milchproduktion steht im direkten Zusammenhang mit der Fütterung.
  • Überwachung der Futteraufnahme und des Fressverhaltens (Fressdauer pro Tag)
  • Ermöglicht verbessertes Management von Leistungsgruppen, Weidegang,
    Trockenstehern

NOCH FRAGEN?

UNSERE HÄNDLER

BESUCHEN SIE UNSERE HOMEPAGE

Besuchen sie unsere Homepage um immer über die Neuigkeiten über unsere Melktechnik informiert zu bleiben.

Wir haben viele innovative Produkte und würden Ihnen gerne zeigen, wie wir die Effizienz auf Ihrem Betrieb verbessern können.

BESUCHEN SIE JETZT UNSERE HOMEPAGE

KONTAKTIEREN SIE UNS

Dairymaster
Causeway
Co. Kerry
Ireland
V92 NWK0

Tel: +353 (0) 66 7131124
Fax: +353 (0) 66 7131670
Web: www.dairymaster.com
E-mail: [email protected]

FOLGEN SIE UNS

Follow Us
Facebooktwitterlinkedinyoutube
Proudly made by…
Dairymaster Logo